SUCHEN

Häufig gestellte Fragen - FAQs

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coaching  für wissenschaftliche Abschlussarbeiten
(Diplomarbeit, Masterthesis, Dissertation)


Wie lange dauert ein Coaching für eine wissenschaftliche Abschlussarbeit?

Der zeitliche Aufwand bzw. die Anzahl der Stunden ist individuell und hängt u.a. davon ab, wo Sie gerade mit Ihrer Arbeit stehen und wie umfangreich Sie selbst die Unterstützung wünschen. Die Erfahrung zeigt, dass nach einem ersten Termin (meist ca. eineinhalb bis zwei Stunden), bereits eine gute Einschätzung zum weiteren Coachingverlauf bzw. zur Dauer möglich ist.
Oft reicht auch schon ein einziges Treffen aus, um die offenen Fragen zu klären und die nötige Sicherheit wieder zu erlangen!

Wie läuft die Beratung bzw. das Diplomarbeits-Coaching ab?

Mein Motto lautet: Hilfe zur Selbsthilfe! In diesem Sinne arbeite ich u.a. ressourcen- und zielorientiert. Durch gezielte Hilfestellungen sind meine KundInnen in der Regel bereits nach kurzer Zeit in der Lage, die Aufgaben selbständig und alleine umzusetzen und fortzuführen. Bei Bedarf bringen kurze Abstimmungstermine in den verschiedenen Arbeitsphasen noch zusätzliche Sicherheit und Motivation bei der Umsetzung und erfolgreichen, zeitgerechten Fertigstellung.
Die Beratung ist im Rahmen eines persönlichen Treffens ("Face-to-Face“) oder auch per Telefon oder Skype möglich.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Die Beratung bzw. das Coaching wird auf Ihre individuellen Anliegen und Bedürfnisse abgestimmt. Aus diesem Grund erfolgt ein telefonisches kostenloses Erstgespräch in dem wir gemeinsam besprechen welche Unterstützung benötigt wird, wie mögliche konkrete Hilfestellungen aussehen können und welches Vorgehen im jeweiligen Fall sinnvoll ist. Aufgrund dieser Informationen ist dann eine seriöse Kostenschätzung möglich.

Wann ist ein Statistik-Coaching sinnvoll?

Nachfolgend ein Auszug von unterschiedlichen Situationen, in denen ein gezieltes und individuell gestaltetes Statistik-Coaching viel Zeit und Ärger erspart :

  • Sie haben bereits eine Vorstellung über Ihr Thema und brauchen nun die passenden Forschungsfragen und Hypothesen?
  • Sie haben noch nie einen Fragebogen erstellt und wollen wissen, worauf im Speziellen bei der Fragenformulierung, Skalierung etc. zu achten ist?
  • Ihre Forschungsfragen und Hypothesen stehen bereits fest und nun müssen Sie entscheiden, wie Sie Ihr Erhebungsinstrument sinnvoll aufbauen?
  • Sie sind sich unsicher, welche statistischen Methoden für die Fragestellungen bzw. Hypothesen geeignet sind?
  • Sie haben Ihre Daten bereits erhoben und wollen mit der Datenanalyse beginnen?
  • Sie brauchen Unterstützung bei der Interpretation und Darstellung der statistischen Ergebnisse?

Wann ist ein guter Zeitpunkt für Beratung bzw. Coaching bei einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit?

Prinzipiell gilt die Devise: „Je früher, desto besser!“ Denn je konkreter ein Projekt bereits im Vorfeld geplant und durchdacht ist, umso erfolgreicher und zeit- bzw. ressourcenschonender wirkt sich das auf die darauffolgenden Phasen bzw. auf die Umsetzung und Auswertung aus. Letztendlich liegt es aber immer bei Ihnen, wann bzw. in welcher Phase und wie intensiv Sie Unterstützung benötigen bzw. einen Austausch wünschen.
Spätestens jedoch wenn Sie unsicher, gestresst, entmutigt oder demotiviert sind oder nicht mehr richtig vorankommen sollten Sie sich Unterstützung holen!

Unabhängig davon, in welcher Phase Ihrer Arbeit Sie sich befinden, können Sie gerne im Rahmen eines unverbindlichen telefonischen Erstgespräches die für Sie wichtigen Punkte klären.

Was ist bei der Fragebogen-Erstellung zu beachten?

Um einen guten Fragebogen (oder auch Interviewleitfaden) zu erstellen braucht es neben konkreten inhaltlichen Überlegungen auch methodische Kenntnisse. Aus diesem Grund ist es sinnvoll und wichtig, sich bereits vor der Erstellung des Fragebogens Gedanken über die Auswertung zu machen, da sich z.B. das gewählte Antwortformat bzw. Skalenniveau auf die weiterführenden Auswertungen und Analysen auswirken.
Neben der Beratung bei der Erstellung des Instrumentes biete ich auch Hilfe bei der formalen Gestaltung (Layout) an.

Darf man sich Hilfe für die wissenschaftliche Abschlussarbeit holen?

Ja! Denn im Rahmen der Beratung und des Coachings unterstütze ich Studierende dabei, ihre Arbeit selbstständig zu verfassen. D.h., Studierende eignen sich die notwendige Kompetenzen und das fehlende Wissen an, um ihre (Abschluss-)Arbeit zeitgerecht und erfolgreich fertigzustellen.
Ghostwriting wird von mir generell abgelehnt! Die Unterstützung im Rahmen der Abschlussarbeit ähnelt vielmehr in manchen Bereichen einer gezielten Nachhilfe zu speziellen Themenbereichen (z.B. Statistik).
Sämtliche Beratungen und Coachings unterliegen der Vertraulichkeit!

Ist ein Statistik-Coaching bzw. Beratung bei der wissenschaftl. Abschlussarbeit auch möglich, wenn ich nicht aus Salzburg bin?

Ich betreue KundInnen aus ganz Österreich und tlw. auch aus Deutschland. Dabei habe ich auch sehr gute Erfahrungen mit dem Coaching über Telefon und Skype (in Verbindung mit E-Mail) gesammelt.
Auf Wunsch kann das erste Treffen auch in Form eines längeren „Face-to-Face“-Gespräches stattfinden und die weitere Betreuung läuft dann über Telefon oder Skype und Mail.

 

Veröffentlicht am:
09:51:13 21.11.2016 von Gabriele Hornung